Die 10 Neuen Gebote

The 10 New Commandments

Geschrieben mit der Führung des inneren Geistes in der Verantwortung für die Schöpfung, der Erde und der Menschheit, basierend auf 40 Jahren inneren Erfahrungen über alle Archetypen der Seele, die ich in Träumen erlebt habe. Diese Archetypen der Seele haben mein inneres Sein im Rahmen meiner beruflichen Arbeit in der eigenen psychisch-geistigen Entwicklung bis zum höchstmögliche Niveau, das seit jeher und für immer gegeben ist, gebildet.

1. Gebot: GOTT IST ALLES
Gott ist die Quelle allen Lebens. Gott ist auch Geist. Jede menschliche Seele ist aus dieser Quelle geschaffen und lebt in ewiger Entwicklung. Wertschätzung, Förderung und Gestaltung des Menschseins ab vorgeburtlicher Zeit gemäß der immanenten „Software“ der vielen mentalen Funktionen und des allseitigen ausgeglichenen Lebens, ist unerlässlich. Lebe und wachse aus deinem inneren Wesen mit dem inneren Geist und mit Liebe.

2. Gebot: NUR GOTT IST GOTT
Sie dürfen Gott oder den Geist nicht zu egoistischen und kompensatorischen Zwecken missbrauchen; auch nicht für Machtgier, Ego-Vergrösserung, und nach Ausbeutung der Menschen und der Erde streben. Niemand darf Menschen im Namen Gottes verbieten oder verurteilen. Die Gerichtsbarkeit in der geistigen Welt ist einzig und ausschließlich einem wahren Messias (Propheten) in der Welt der Seelen mit der Vollmacht von Gott vorbehalten.

3. Gebot: IHR LEBEN UND ZIEL
Nehmen Sie sich regelmäßig genug Zeit, um über sich selbst, Ihr Leben, Ihre Mitmenschen, die Menschheit und die Erde nachzudenken. Das höchste Ziel in Ihrem Leben ist es, Ihre allseitige ausgewogene Vollständigkeit in der evolutionären Entwicklung anzustreben und zu leben. Ein Mensch ist ein Mensch, der durch seinen psychisch-geistigen Organismus entwickelt werden soll. Hierin liegt der Anfang und das Ziel der menschlichen Evolution.

4. Gebot: GESCHLECHT, EHE UND FAMILIE
Die Ehe zwischen Mann und Frau ist ein unantastbarer Archetypus und darf nicht missbraucht werden. Gib dem Vater- und Muttersein einen hohen Wert. Die Erziehung eines Kindes ist eine anspruchsvolle Verantwortung. Die Polarität von Mann und Frau als Paar oder im sozialen Lebenskontext ist entscheidend. „Mann“, „Frau“ und „Familie“ sind ewige Archetypen, die geschützt werden sollen.

5. Gebot: GEWALT UND BESTRAFUNG
Du sollst nicht gewalttätig gegen Menschen sein oder Menschen töten. Ein Staat hat niemals das Recht, einen Menschen als Strafe zu töten oder Menschen physisch oder psychisch zu verletzen; nicht einmal im Rahmen einer Verfolgung oder Untersuchung. Sie dürfen auch andere Menschen nicht in einer verzweifelten Situation provozieren, damit sie gewalttätig werden. Gewalt gegen Kinder, körperlich und emotional, ist eine schwere Sünde.

6. Gebot: Liebe und Sexualität
Lebe deine echten physischen und psychischen Bedürfnisse auf ausgeglichene Weise. Handle nicht gegen die Liebe oder den inneren Geist. Sie dürfen die natürlichen sexuellen Bedürfnisse nicht abwerten, sie nicht unterdrücken oder pervers leben. Lebe deine Sexualität mit deinem gegengeschlechtlichen Partner auf menschliche Weise und mit Liebe. Sie sollen kein Baby zeugen, wenn Sie dem Kind keine wertvolle Entwicklung für die Zukunft vermitteln können.

7. Gebot: EIGENTUM RECHT UND MACHT
Beute keine Menschen und Institutionen aus. Sie dürfen anderen Personen oder Institutionen nicht das Recht auf Besitz entziehen. Menschen, Wirtschaft und Staaten haben nicht das Recht, Ressourcen ausbeuterisch erschöpfend zu nutzen. Kein Mensch, keine Institution und kein Staat darf über die Macht verfügen, ein nationales oder globales Ungleichgewicht zu schaffen oder andere Staaten durch Sanktionen oder andere Maßnahmen zu schädigen.

8. Gebot: AUTHENTIZITÄT UND VERANTWORTUNG
Erkenne dich selbst und liebe dich. Von diesem Zustand aus liebe das Menschsein. Du solltest dir kein falsches Bild machen. Sie dürfen die Realitäten nicht ignorieren, unterdrücken oder verdrängen, um sich Vorteile zu verschaffen oder Menschen oder Institutionen zu schaden. Sie dürfen andere nicht betrügen. Sie dürfen niemals politische, wirtschaftliche, erzieherische, emotionale und religiöse oder Medienmacht missbrauchen.

9. Gebot: SOZIALE STRUKTUR
Gesellschaft, Staat und Menschlichkeit sollen in den Einstellungen der Liebe erschaffen und entwickelt werden und im inneren Geist verwurzelt sein, auf eine Weise, die jeder Mensch in einem geschützten Lebensrahmen realisieren und entwickeln kann. Es ist ein absolutes Gebot von Gott, dass Gesellschaft und Menschheit nicht militarisiert werden. Die Menschen müssen sich an politischen und sozialen Verantwortlichkeiten beteiligen, und die Machthaber müssen allen Menschen dienen.

10. Gebot: DIE ERDE UND SEINE NATUR
Schützen Sie mit Ihrer Lebensweise die Natur, den Reichtum der Erde und ihre Ressourcen im Interesse der Gemeinschaft der Menschen und der echten menschlichen Bedürfnisse – auch für die zukünftigen Generationen. Im Interesse der göttlichen (menschlichen) Entwicklung sollen sich alle Menschen mit höchster Achtung für die psychisch-geistigen Werte und die lebendigen Archetypen der Seele entwickeln und leben.

Dies ist ein allgemeiner Rahmen. Für die richtigen Interpretationen ist eine periodische Überarbeitung unerlässlich. RC Dr. Eduard Schellhammer 2019, im März.